Page 3 - Lippische Wochenschau 2020 Ausgabe 25
P. 3

LIPPISCHE
                                                                                  LIPPISCHE
    Nr. 25 / 18. Juni 2020                                                                                                                                     Seite 3
                                                                               insider
                                                                              insider

                                                          Verleihung des „Heimat-Preises“ 2020
                                                          Kreis vergibt 10.000 Euro an Projekte



                                                          zum Thema „Heimat für Jung und Alt“





                                                          Lippe. Landrat Dr. Axel Lehmann
                                                          hat in der öffentlichen Sitzung
                                                          des Kreistages erneut den „Hei-
                                                          mat-Preis“ NRW an drei Preis-
                                                          träger verliehen. „Ich freue mich
                                                          sehr, dass wir in diesem Jahr drei
                                                          Projekte zum Thema „Generati-
                                                          onen-Projekt ‚Dorf‘ – Heimat für
                                                          Jung und Alt“, würdigen. Die Ge-
                                                          nerationen im Dorf zu verbinden
                                                          und einen attraktiven Lebens-
                                                          raum für Jung und Alt zu schaffen
                                                          ist mir ein besonderes Anliegen
                                                          und dies funktioniert nur mit Ih-
                                                          rem  Engagement vor  Ort“,  hob
                                                          Landrat Lehmann in seiner Einlei-
                                                          tung hervor.

                                                          Mit dem „Heimat-Preis“ möchte
                                                          die Landesregierung  Initiativen
      Das Gartenfest am Kloster Dalheim lockt immer wieder die Be-  und  Projekte  fördern,  die  regi-
      sucher an.                                          onale und lokale Identität und
      Einzigartige Atmosphäre                             Gemeinschaft stärken. Hierfür
                                                          hat der Kreis Lippe 10.000 Euro
                                                          erhalten. In drei Preisabstufungen
      Gartenfest                                          wurden nun die Gewinner ausge-
                                                          zeichnet. Den ersten Platz erreich-
                                                          te der Bürgertreff Waddenhausen
      am Kloster Dalheim                                  e.V. und gewann 5.000 Euro, den
                                                          zweiten Platz belegte der Verein
                                                          Freibad Alverdissen, diese freuten
                                                          sich über 3.000 Euro. Platz drei
      Lichtenau. Mit  einem  beson-  Gartenmöbeln, Garten- und   mit 2.000 Euro Prämie ging an   „Der Dorfverein Eschenbruch hat  Verleihung auf der Spiel  äche der Phoenix Contact Arena (v.li): Flo-
      deren Konzept setzt das Team  Wohnaccessoires,  Naturkos-  den Kükenbrucher Dorfverein.  mich mit seinem außergewöhn-  rian Schalofsky (Platz 2), Landrat Dr. Lehmann, Olaf Henning (Platz
      der Evergreen alles daran, vom  metik und gastronomischen   Der  Bürgertreff Waddenhausen   lichen  Mut  überzeugt.  Ein sol-  1), Ilsemarie Büscher (Platz 3) und Günther Wiemann (Sonderpreis).
      3. bis 5. Juli 2020 den Besu-  Besonderheiten. Das sind die   e.V. erhielt den ersten Preis für   ches Vorzeigeprojekt möchte ich
      chern ein unbeschwerten  Tag  Zutaten für ein gelungenes   das  Projekt „Dorferneuerung“.   gern mit 1.000 Euro aus meinen
      auf dem Gartenfest in Dalheim  Gartenfest in Lichtenau.   2015 fand sich ein neues Vor-  Verfügungsmitteln  würdigen“,  Des Rätsels Lösung
      zu ermöglichen.          Öffnungszeiten: Freitag und   standsteam zusammen und reak-  so Landrat Lehmann zum Hin-
      Der  Juli  steht  bevor  und  die  Samstag 10 bis 19 Uhr, Sonn-  tivierte sämtliche sozialen ehren-  tergrund des Sonderpreises. Die
      einzigartige Atmosphäre des  tag 9 bis 18 Uhr. Vergünstigte   amtlichen Tätigkeiten.  Akteure der Dorfgemeinschaft   Rege Teilnahme am
      ehemaligen  Augustiner-Chor-  Tickets gibt es im Vorverkauf.                   haben  mit  Eigenkapital  und in
      herrenstifts  lockt  nach  Lich-  Eintritt: 10 Euro, ermäßigt 8   Der Verein Freibad Alverdissen   Eigenleistung eine „Schrottimmo-
      tenau. Überall  blüht es, das  Euro, Kinder bis 17 Jahre frei,   wurde für das Projekt „Freibad-  bilie“ in Eschenbruch gekauft, ab-  ersten forensischen
      Grün lädt uns nach draußen  Wochenend-Karte 16 Euro. Ti-  kiosk-Dorftreff Batze“ mit dem   gerissen, das Grundstück herge-
      ein. Bei einem kühlen Getränk  ckets und Informationen: www.  zweiten Platz gewürdigt. Seit   richtet und gep  egt, um es dann
      lässt sich die schöne Umge-  gartenfestivals.de oder Telefon   vielen  Jahren  engagiert  sich  der   als  Baugrundstück  verkaufen  Theater in Lemgo
      bung des Klosters und die  0561/40096160.           Verein für die Stärkung und den   zu können. Mit dem Verkauf des
      leckere Kulinarik des Garten-                       Erhalt des Freibades in Alverdis-  Grundstückes konnte ein Gewinn
      fests besonders gut genießen.                       sen. Der Kükenbrucher Dorfverein   erzielt werden, welcher in die Sa-
      Denn hier gibt                                      erhielt den „Heimat-Preis“ für die   nierung der Toilettenanlage auf
      es alles, was        Wir verlosen                   Gestaltung des Dorfmittelpunk-  dem Spiel- und Grillplatz   ießen
      das Gärtnern                                        tes. Mit dem dritten Platz wird in   soll – ein weiteres Projekt für die
      und Genießen                                        erster Linie die Ideenwerkstatt   Dorfgemeinschaft.
      schöner macht.     5 x 2 Karten                     ausgezeichnet, bei der alle Gene-
      Die klösterliche                                    rationen die Gestaltung des Dorf-
      Gartenbau-         Teilnahmemöglichkeit unter       mittelpunktes mitentwickelten.
      kunst, ein reich-                                                                 So erreichen Sie uns
      haltiges  Ange-      teilnahme@strohmedien.de       Abschließend  überreichte Land-
                        Wichtig: Um Sie zu benachrichtigen, benötigen  derpreis  zum  „Heimat-Preis“.
      bot an P  anzen,                                    rat Dr. Axel Lehmann einen Son-  lokales@strohmedien.de
                              wir Anschrift und Telefonnummer!





                                                                                  - Anzeigen -

                                                                                                                  Sieger beim ersten forensischen Theater in Lemgo waren Janis
                                                                                                                  Schlingheider (links) und Sarah Hütte (Mitte). Sie bekamen ihren
                                                                                                                  Preis, einen gutschein für das Café am Wall im HanseHaus, von
    Busreisen starten                                                                                             der Quartiersmanagerin Carolin Kulesa überreicht.
    Es  geht wieder los – in bewährter „Hänschen“ Qualität…                                                       Lemgo. Zu P  ngsten wurden  schein  für  das  Café  Am  Wall.
                                                                                                                                            „Es war in dieser bewegungs-
                                                                                                                  im Viertel am Wall 1200 Rät-
                                                                                                                  selhefte mit dem Titel ”Ein ge- losen Zeit genau das Richtige.
                                                                                                                  heimnisvoller Brief” verteilt.  Wir  konnten  uns  als  Paar  be-
    Nach drei Monaten totalen Still-                                                 um  einige  neue  Ziele  ergänzen.                                                                                     Das von Jens Heuwinkel und  wegen und lernten so etwas
    standes freut sich das „Häns-                                                    So zum Beispiel mit einer Ta-  der Quartiersmanagerin Carolin  von unserem Umfeld“, fügt der
    chen“ Team, dass nun wieder Rei-                                                 gesfahrt ins Hochsauerland in-  Kulesa entwickelte Rätsel sollte  28-jährige Jannis Schlingheider
    sen innerhalb  Deutschlands und                                                  klusive Besuch der Gartenanlage   die Menschen im Quartier am  hinzu.
    ins benachbarte Ausland möglich                                                  Rosenbogen im Gutshof Bruch-  Wall auf eine spannende Reise  Sarah Hütte fügte noch hinzu,
    sind.                                                                            hausen und Kaffeetrinken im   schicken. Bis das Rätsel ge-  dass auch sie sich als jüngere
    Aufgrund von Stornierungsfristen                                                 Gutscafé? Da Reisen nach Groß-  löst werden konnte, mussten  Anwohner im Viertel am Wall
    bei den verschiedenen Leistungs-                                                 britannien in dieser Reisesaison   die Teilnehmer verschiedene  von der Aktion angesprochen
    trägern fallen momentan leider                                                   gänzlich entfallen, kann ein Be-  Stationen anlaufen und kleine  gefühlt hatten. „Das Rätsel war
    noch etwa bis Mitte Juli Reisen                                                  such auf dem Rittergut Remering-  Hinweise lösen, um zum Ziel zu  eigentlich für jeden gut lösbar“,
    aus, obwohl das Reiseverbot seit                                                 hausen zum „British Weekend“   kommen. Am Ende stand nicht  sagt sie und freut sich schon
    Ende Mai bzw. Mitte Juni aufge-                                                  mit zahlreichen Ausstellern und   nur  ein Lösungswort  sondern  auf den Besuch im HanseHaus.
    hoben ist.                                                                       Darbietungen auf dem Anwesen   auch die Aussicht auf einige in-  Dort will sich das Paar dann
    „Normalerweise“  hätten diese                                                    eine Reise auf die Britischen In-  teressante Preise. Diese wurde  auch über die Quartiersarbeit
    Reisen guten Zuspruch gehabt,                                                    seln zwar nicht ersetzen, aber   von den Gewerbereibenden im  informieren, die den beiden bis-
    aber zum einen lief hierfür die Zeit                                             wenigstens für ein paar Stunden   HanseHaus bereitgestellt.  her nicht bekannt war.
    davon und andererseits   nden                                                    britische Lebensart vermitteln. Da   Zwei der Gewinner des Rätsels  Carolin Kulesa betonte bei der
    zahlreiche Reisen nicht statt, weil                                              sich im Freien die Abstandsregeln   waren nach der Ziehung unter  Preisübergabe noch einmal,
    Gäste, die sich vor Corona ver-                                                  am besten  einhalten lassen, sind   den wirklich zahlreichen Ein-  dass ihre Arbeit nicht nur zur
    bindlich angemeldet hatten, aus                                                  darüber hinaus auch noch Fahr-  sendern, Janis Schlingheider  Unterstützung älterer Mitbür-
    Angst und Unsicherheit stornie-                                                  ten zur Landesgartenschau nach   und Sarah Hütte. Das junge  ger im Quartier da sei. Vielmehr
    ren.                                                                             Kamp Lintfort und in den Indus-  Paar war sofort begeistert als  sieht sie ihre Aufgabe in gene-
    Dies trifft mitunter leider auch im-                                             triepark Duisburg-Nord, jeweils   es das Rätselheft im Briefkas- rationsübergreifende  Begeg-
    mer häu  ger für später angebo-                                                  mit Führungen vorgesehen.    ten fand.                 nungen und Vermittlung zwi-
    tene Reisen zu! Um  speziell das                                                 Ganz besonders freuen sich die   „Wir sind begeisterte Esca-  schen den Akteuren im Viertel
    entstandene zeitliche Vakuum zu                                                  Mitarbeiter natürlich auch über   pe-Room Fans,  waren  schon  am Wall.
    füllen, bietet das Team von Häns-                                                Anmeldungen zu den zahlreichen   in den Escape-Rooms in Bie-
    chen´s Reisedienst bei Wahrung                                                   mehrtägigen  Reisen,  die  im Ka-  lefeld und Paderborn“, sagt die  Das HanseHaus mit seinen vie-
    der Abstands- und Hygieneregeln  Mit dem Bus in den Urlaub - Das „Hänschen“ Team freut sich, dass   talog die die Bereiche Ferientou-  24-Jährige Sarah Hütte jetzt bei  len Möglichkeiten steht  dabei
    einige schöne Tagesreisen an, die  nun wieder Reisen innerhalb Deutschlands und ins benachbarte   ren, Studienrundreisen, Kurz- und   der Preisübergabe, einem Gut-  als Treffpunkt im Mittelpunkt.
    das bestehende Katalogangebot  Ausland möglich sind. Foto: Günther Elendt        Städtetrips abdecken.
   1   2   3   4   5   6   7   8